Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu.
Diabetes Konzept
Diabetes Konzept
Das ganzheitliche ORTHO-TEAM Behandlungskonzept
Online Termine
Kontaktieren Sie uns

DIABETES KONZEPT

Warum Ortho-Team?

Seit 1991 begleitet das ORTHO-TEAM Patienten mit Diabetes im Behandlungsprozess. Wir betrachten unsere Patienten ganzheitlich und sehen uns als wichtigen Partner im Versorgungsmanagement. In der Schweizer Orthopädie- Szene steht der Name ORTHO-TEAM für Kompetenz, Innovation, Einfühlungsvermögen und die jederzeit freundliche und offene Gesprächskultur.
Unsere langjährige Erfahrung stellt sicher, dass Sie eine optimale Versorgung erhalten, die speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Leben mit Diabetes

Diabetes mellitus ist eine der grossen Volkskrankheiten in der Schweiz: Innerhalb von zehn Jahren hat sich die Zahl der Diabetiker in der Schweiz verdoppelt. Für den rasanten Zuwachs gibt es verschiedene Ursachen. Eine davon ist die falsche Ernährung. Etwa 95 Prozent leiden unter Diabetes mellitus Typ 2. Die Entstehungsmechanismen und erblichen Veranlagungen sind komplex und zum grossen Teil noch unverstanden. Auch wenn der Lebensstil bei der Entstehung eine wichtige Rolle spielt, ist er „nur“ ein Trigger.

Krankheitsbild

Diabetes mellitus Typ 2 ist eine chronische Erkrankung. Der hohe Blutzucker welcher durch die Krankheit verursacht wird kann zu Kurz- und Langzeit Gesundheitsproblemen führen. 

Viele Komplikationen können durch die Kontrolle des Blutzuckers behandelt werden. Die Anpassung des Lebensstils mit Idealgewichtserreichung, Verbesserung des Aktivitätslevels, zusammen mit der entsprechenden medikamentösen Behandlung
kann helfen, die Krankheit zu kontrollieren.

Der Diabetische Fuss

Komplikationen am Fuss kommen bei rund einem Drittel der Betroffenen vor.

Dieses Syndrom ist eine der schwersten Folgeerkrankungen des Diabetes. Fussläsionen müssen jederzeit vermieden werden um im schlimmsten Fall Amputationen an den unteren Extremitäten zu verhindern. In jeder Phase der Erkrankung muss das Entstehen von offenen Fussstellen (Ulcera) vermieden werden. Und das im richtigen Moment, nicht wenn es zu spät ist. Die podologische Fusspflege, sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Arzt und Orthopädie-Schuhtechniker und dem Patient ist in diesem Fall enorm wichtig.

BEHANDLUNGSKOMPETENZ

Jede Patientenreise unserer Kunden ist individuell.

Unser Diabeteskonzept basiert auf jahrelanger Erfahrung und der interdisziplinären Zusammenarbeit mit dem Fokus «Fuss». Wir kooperieren mit Diabetologen, Podologen, Angiologen, Dermatologen, Gefässchirurgen und Orthopäden. Auch das Thema Prävention ist essentiell um unsere Kunden möglichst früh über eventuell auftretende Symptome zu informieren. Durch unser Konzept wird die Gefahr diabetischer Fussläsionen reduziert. Dabei greifen wir auf die Erfahrung unserer Orthopädie-Schumacher und externen Leistungserbringer zurück. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Leistungserbringer ist essentiell für den Erfolg der Versorgung. Die Herstellung der Produkte erfolgt mittels computergesteuerter Technologie. Die Resultate sind reproduzierbar und bei jedem Produktionsprozess wird ein starker Fokus auf die Qualitätssicherung gesetzt.

Unsere Spezialisten nehmen regelmässig schweizweit an Sprechstunden in zahlreichen Kliniken teil. Der Hauptfokus liegt auf dem diabetischen Fusssyndrom. Dieser Wissensaustausch mit führenden Fachspezialisten ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensmission.

Einblick in das Thema

"Fuss und Schuh" HIER
"Konzept diabetischer Fuss" HIER
"Produktlösungen Diabetes" HIER

Versorgungskonzept

UMFASSENDES DIABETES-BEHANDLUNGSKONZEPT

Fussbeschwerden bei Diabetes melitus  werden oft erst erkannt, wenn es fast schon zu spät ist. Egal ob Durchblutungsstörung, Taubheitsgefühl, Druckstellen oder offene Füsse, jedes Problem sollte ernst genommen werden und bedarf einer speziellen Versorgung.

Versorgungskonzept am Fuss: HIER

Patientenreise

Beispiel einer möglichen Diabetes Patientenreise

1. Symptomentwicklung

- Augenprobleme
- Nierenprobleme
- Neuropathie
- Fussprobleme

2. Befund

- Besuch beim Arzt
- Diagnose
- Verordnung

3. Nachfassen gemäss ärztlicher Beratung

- Glucose Check
- Medikamente wie Insulin
- Ernährungsumstellung unterstützt durch Spezialisten
- Bewegungstraining

4. Verweisung an Spezialarzt und ORTHO-TEAM

Intervenieren. Vertrauen aufbauen. Evaluieren der geeigneten Versorgung.

- Podologische Behandlung
- Orthopädisches Schuhwerk
- Orthopädische Fussbettung
- Orthopädische Entlastungsorthese
- Kompressionsstrümpfe

5. Nachbehandlung

- Qualitätskontrolle

Es ist für Betroffene wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen. Regelässige Bewegung, Messen des Blutzuckers, gesunde Ernährung, Fusspflege sowie die regelmässige Kontrolle des Schuhwerks ist essentiell. Falls es zu einer Operation kommt, beraten und versorgen wir unsere Kunden mit passenden Lösungen.
 

Ziel der Versorgung

WIR UNTERSTÜTZEN UNSERE KUNDEN MIT UNSEREM FACHWISSEN UM DEREN LEBENSERWARTUNG UND LEBENSQUALITÄT POSITIV ZU BEEINFLUSSEN.

Dabei bilden wir uns stetig weiter und arbeiten nur mit den professionellsten Industrieexperten auf diesem Gebiet zusammen. Als Schweizer Marktführer pflegen wir den Dialog zur Wissenschaft aus verschiedenen Forschungseinrichtungen, um ganzheitliche Lösungsansätze bei der Behandlung zu finden. Ihre Füsse sind bei uns in sicheren Händen!

Mitarbeiter statement

Für uns als Techniker ist es jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung die Vorstellungen und Bedürfnisse von Kunde, Arzt, Therapeut und Angehörigen mit unserer Schuhversorgung zu vereinen. Allerdings nehmen wir diese Herausforderung gerne an weil wir wissen, dass wir mit unserer Arbeit dem Menschen im Alltag eine Erleichterung bieten können und es ein schönes Gefühl ist wenn der Kunde Freude an seinen Schuhen hat.

Roland Vorhauer
Orthopädie-Schuhmachermeister

Interessiert?

Bitte konktaktieren Sie uns hier für eine Beratung